Elemente des Spiels - Arpeggi

(Fionn)
Der Ausdruck "Arpeggio" ist meines Wissens nach der einzige in der Musiktheorie, der auf unsere Harfe hinweist; die heißt im Italienischen - aus dem die meisten Fachtermini der Musik entlehnt sind - "arpa". Arpeggio spielt also auf eine der Harfe eigentümliche Spielweise an, nämlich die, die Töne eines Akkordes nicht gleichzeitig, sondern sehr schnell hintereinander zu spielen.
Wie das klingt? Hier eine Hörprobe, gespielt auf meinem "Roten Raben". Und das Ganze umgesetzt in einem bekannten Gassenhauer ;-)

Wie aber spielst Du ein Arpeggio? Dazu eine Schritt-für-Schritt-Anleitung:

Wichtig ist, daß Du die Arpeggi "weich" spielst - es darf nicht nach Arbeit klingen! Wenn jemand Dir sagt "Das kling wie hingehaucht", dann machst Du es richtig!

Ein Hörbeispiel für die Entwicklung eines Arpeggio hörst du hier.